SG Frankenstein/Weidenthal – SV Mölschbach 1:3 (1:0)

Enttäuschung im Abstiegskampf.

Die spielerisch besseren Gäste aus Mölschbach konnten ihren großen Ballbesitzanteil in der ersten Hälfte nicht ausnutzen. Im Gegenteil die abstiegsbedrohte Spielgemeinschaft kam durch einen Konter zum überraschenden 1:0. Nach Vorarbeit von Marvin Rosenthal traf Eric Martin aus kurzer Distanz. Mit großem Einsatz verteidigte man die Führung bis zur Halbzeit.

Nach dem Wechsel ließen bei der Heimmannschaft sichtlich die Kräfte nach und die Gäste drängten heftig auf den Ausgleich. Durch Tore von Florian Senft und Kai Spengler (2) drehten sie dann die Partie zum verdienten 1:3 Auswärtssieg.

Für die Spielgemeinschaft war diese Niederlage ein herber Rückschlag im Abstiegskampf. Im letzten Auswärtsspiel in Trippstadt muss noch ein Punkt geholt werden, um nicht bei einem Sieg von Otterberg II bei FCK Portugiesen in ein Entscheidungsspiel gegen den Abstieg zu müssen, aber Enkenbach II müsste auch gleichzeitig in Hochspeyer gewinnen. Die SG fährt mit dem Bus nach Trippstadt. Anmeldungen bis 23.05. für die Busfahrt am 26.05. an marvin.milloth@wacker-weidenthal.de

Menü schließen