SG Frankenstein Weidenthal – Siegelbach 0:8

2. Kreis-Pokalrunde - Einbruch nach der Halbzeit

Den Zuschauern schwante Böses, da das favorisierte A-Klassenteam aus Siegelbach bereits nach sechs Minuten durch einen unhaltbaren Fernschuss in Führung ging. Das Trainerduo Kampmann/Hock rotierte im Vergleich zum enttäuschenden Spiel gegen Waldleiningen (0:4) gleich auf acht Positionen und diese Entscheidung zahlte sich auch zunächst aus. Nach ca. 20 Minuten musste die Partie aufgrund eines Gewitters für zehn Minuten unterbrochen werden. Nach dieser Unterbrechung hatten die Gastgeber mehrere Großchancen zum Ausgleich die sie nicht nutzen konnten (Doppelchance Schlarb/Kertz 24., Mock 36. und Kettenring 40.Min.). Kurz vor der Halbzeit trafen die Gäste noch die Latte. So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit zeigten die Gäste ihre spielerische und auch konditionelle Überlegenheit. Binnen vier Minuten erzielten sie teilweise schön herausgespielte drei Treffer zum 0:4 (52.-56. Minute). Von diesem Schlag erholten sich die Einheimischen nicht mehr und kassierten bis zum Spielende noch vier weitere Tore.

Am kommenden Montag (19.30 Uhr) kommt mit den FCK-Portugiesen eine Mannschaft nach Weidenthal, die auf Augenhöhe agieren sollte. Es müssen endlich Punkte her, damit der Saisonstart der neu gebildeten Spielgemeinschaft nicht komplett in die Hosen geht.