„Wacker“-Familientag sehr gut besucht

Der „Wacker“-Familientag war bei bestem Sommerwetter herausragend gut besucht. Mehr als 150 Kinder, Eltern und auch zahlreiche ältere Vereinsmitglieder erlebten einen gelungenen Fest- und Spieletag rund um die Vereinsanlagen im Langental.

Unter den anwesenden vier Ehrenmitgliedern freute sich ganz besonders Walter Laubscher über das rege Treiben auf und neben dem Sportgelände. Wie auch Gerhard Kampmann zwei Tage vor seinem achtzigsten Geburtstag. Die für die Kids aufgebaute Hüpfburg war durchweg immer stark belegt.  Für weitere Betätigungen stand noch eine Tischtennisplatte und für die ganz Kleinen ein Planschbecken zur Verfügung. Und auf dem Grill bruzzelten diverse Burger-Spezialitäten und fanden reißenden Absatz. Auch Kaffee und Kuchen kamen bestens an.

Zahlreiche Helfer aus den Reihen der Aktivität und der aktiven „Alte Herren“ sorgten mit dafür, dass niemand an Hunger oder Durst zu leiden hatte. Auch Verbandsbürgermeister Manfred Kirr nebst Familie halfen fleißig hinter der Theke mit.

Und Sportliches gab es auch noch zu erleben. So fand auf dem Sportplatz mit starker Beteiligung eine Eltern-Kind-Olympiade statt. Mit Schubkarrenrennen, Sackhüpfen, Dosenwerfen, Torwandschießen und anderem mehr. Die Kids und ihre Väter und Mütter waren mit großer Begeisterung bei der Sache.

Dabei sein ist alles, so das Motto des Tages. Alle Teilnehmer erhielten bei der Siegerehrung Urkunden und kleine Präsente. Sieger des spaßigen Wettkampfes wurden Joachim und Leon Hentz. Zwei Freikarten für ein FCK-Spiel und ein Betze-Schal waren der verdiente Lohn für die Anstrengungen. Platz 2 ging an Christian und Sina Laubscher. Sie gewannen einen Monte-Mare Familiengutschein. Auf dem 3. Platz landeten Ümit und Umut Kavakli. Sie konnten sich über UCI-Kinogutscheine freuen.

Am Ende des Tages erhielten die Chefstrategen Tamara Schulz, Christopher Milloth und Marvin Rosenthal für ihre glänzenden Spaß-Events in den letzten Monaten auch noch kleine Dankeschön-Präsente von den Eltern. Sie freuten sich sichtlich darüber.

Die nächste Unternehmung ist auch schon wieder geplant. Am 22. September geht es auf die Jagd nach Schnitzeln. Mit dabei sein können wie immer Jungen und Mädchen, Mitglieder und Nichtmitglieder in und um Weidenthal, ab der 1. Klasse. Nähere Informationen dazu dann später.

„Wacker“-Vorsitzender Andreas Binz zeigte sich sehr erfreut und dankbar über das Engagement aller Helfer und vor allem auch über den regen Zuspruch beim Familienfest des Fußballclubs 2018.