SG Frankenstein/ Weidenthal - TuS Olsbrücken 1:2 (1:1)

Knappe aber unnötige Niederlage gegen Olsbrücken.

Zu Beginn des Spiels hatte die SG Frankenstein/Weidenthal das Spiel gut unter Kontrolle und konnte in der 17. Minute durch Andreas Sprengart mit 1:0 in Führung gehen. Vorausgegangen war ein weiter Einwurf von Benjamin Leidner in den 16er von Olsbrücken, den Sprengart einköpfen konnte. Die Gäste kamen danach besser ins Spiel und übernahmen das Geschehen. Die guten Kontermöglichkeiten der SG, konnten aber leider nicht in Tore umgemünzt werden. In der 37. Minute kamen die Gäste zum Ausgleich, nach einem Freistoß in den 16er der SG, war Florian Wiehn gedanklich schneller und konnte den abgewehrten Ball per Abstauber im Tor unterbringen. 
Nach dem Wechsel dauerte es noch keine 5 Minuten bis Olsbrücken durch Lukas Gödtel in Führung ging. Nach einem Angriff über die rechte Seite und einer schönen Flanke in den Strafraum der SG konnte Gödtel  den Ball ungehindert über die Linie drücken.

Die SG warf nun alles nach vorne um den Ausgleich zu erzielen, konnte aber bis zum Schluss den Ball nicht mehr im gegnerischen Tor unterbringen. Eine unglückliche und unnötige Niederlage die bei etwas mehr Entschlossenheit und Selbstsicherheit zu vermeiden gewesen wäre.

Es spielten:
Jennewein, Schulz, Sprengart, Mock, Helf, Nabinger Markus, Kampmann M, Leidner B, Schlarb, Müller, Holzapfel

Wechsel:
Kettenring für Schlarb
Martin für Holzapfel
Schmiedeck für Müller

Bank:
Nabinger A, Moosbacher

Tor: Sprengart