Olympia-Träume waren nur Schäume- Aprilscherz vom Samstag aufgelöst

Aus dem Wunsch, das Weidenthaler Weihnachtsbaumwerfen, ausgetragen jedes Jahr während des Knutfestes Angang Januar, möge olympisch werden, wird nichts.

Weltmeister Christopher Milloth und Vorstand Edmund Koppenhöfer beim gemütlichen Teil der Aktion. Im Hintergrund links Fotograf Mehn und Redakteur Elmar Hoffmann von der Rheinpfalz

April, April, beim FC Wacker von links, Ch. Milloth, H. Laubscher, R. Laub und E. Koppenhöfer

Auch das Internationale Olympische Komitee war am Samstag nicht auf dem Sportgelände des FC „Wacker“ erschienen, wie in der RHEINPFALZ vom 1. April angekündigt hat. Das Ganze war ein Aprilscherz, bei dem allerdings die Organisatoren des Weihnachtsbaumwerfens wunderbar mitgespielt haben. So hielten „Knutfest-Chef“ Herbert Laubscher und die FC-Vorsitzenden Edmund Koppenhöfer und Rüdiger Laub trotz alledem die Olympiafahne hoch. Der amtierende Dreikampf-Weltmeister Christopher Milloth ließ einen Weihnachtsbaum durch die Luft sausen. Schließlich gilt auch ohne Olympia: Dabeisein ist alles.